2018-08-18 22:27:00 CEST

WIR WOLLTEN ALLES GEWINNEN ...

Anders‘ und Christians unglaublicher weg zu Gold

Die Goldjungen Anders Mol und Christian Sørum waren eigentlich schon glücklich eine Medaille jeglicher Farbe in dieser Saison zu gewinnen. Und  nun haben sie neben einer Silbernen, eine Serie von Siegen in den vier letzten Tunieren diesen Sommer, vier Goldene.

Ihre Silbermedaille in Itapema scheint schon ewig zurück zu liegen, nach ihren Siegen in Gstaad, Den Haag, Wien und nun auch hier bei den #HamburgFinals.

Es war das perfekte Ende einer perfekten Saison für die Beachvolleyball-Wikinger, die den größten Preis der Saison, der mit jeder Woche größer und besser wurde, mit nach Hause nahmen.

„Ich weiß nicht was im letzten Monat passiert ist, die gesamte Reise war unglaublich für uns,“ sagte der Blocker Anders, der dieses Tunier mit mehr Blocks (37) als jeder andere Spieler des Tunieres beendet. „Unser Ziel war eine Medaille – das haben wir im Mai in Brasilien geschafft und nun mussten wir nach einem höheren Ziel streben, eine Goldmedaille! Wir wollten die goldene Kuhglocke in Gstaad und seitdem wollten wir auch einfach alles gewinnen. Dann wurden wir Europameister, haben in Wien gesiegt und nun hier. Es ist unglaublich!“

Aber das heißt nicht, dass die Saison 2018 nur gut war. Die skandinavischen Stars haben sehr hart für ihren Erfolg gearbeitet und sehen ihr enttäuschendes Abschneiden in Ostrava als einen Wendepunkt in ihren Weg zum glorreichen Ende ihres Feldzuges.

„Wir hatten ein schlechtes Turnier und eine schlechte Auslosung in Ostrava,“ gab Anders zu. „Es war unser erstes Turnier nach dem wir unsere Partner beim Event in Baden getauscht haben, und es war hart für uns unseren Rhythmus wiederzufinden, da wir einen Monat nicht zusammen trainieren konnten. Wir waren damals frustriert und ich war sehr verärgert, da wir nicht so gespielt haben wie zuvor. Aber wir haben unseren Weg gefunden und haben vier der wichtigsten Turniere der Saison gewonnen – das war einfach gutes Timing!“

Selbst als sie zum vierten Mal ganz oben auf dem Podium standen, haben sie ihren Beachvolleyball-Wikinger Kollegen Hendrik Mol und Mathias Bernsten, Andres‘ Bruder und Cousin, ehrenvoll Tribut gezollt.

„Es ist eine große Familie,“ lächelte Christian. „Wir kennen uns alle sehr gut. Mein Vater ist hier, Anders‘ Vater ist hier, wir sind eine Familie, die zusammen arbeitet. Hendrik und Mathias schauen immer den Stream, sie sind gerade auf einer Hochzeit und schauen zu und nichts hält sie davon ab uns zuzuschauen, und ist das selbe für uns.“

Gratulation Jungs, bis zur nächsten Saison!

Latest News

VIP TICKETS FÜR DIE WORLD CHAMPS HAMBURG JETZT ERHÄLTLICH

VIP TICKETS FÜR DIE WORLD CHAMPS HAMBURG JETZT ERHÄLTLICH

Genieße zwei Wochenenden voller packender Spiele und einzigartiger Kulinarik.

Read more

EIN SAISONFINALE FÜR DIE EWIGKEIT

EIN SAISONFINALE FÜR DIE EWIGKEIT

Vielen Dank Hamburg!

Read more

SILBERMEDAILLE FÜR TSCHECHINNEN

SILBERMEDAILLE FÜR TSCHECHINNEN

Bara und Maki versilbern ihren Saisonabschluss

Read more

UPGRADE FÜR BRASILIEN

UPGRADE FÜR BRASILIEN

Agatha und Duda erringen ihren ersten World Tour Finals Titel

Read more

Newsletter