Liebe Beachvolleyball-Community


Die ACTS Group steckt mitten in den Vorbereitungen für die A1 CEV Beach Volleyball Europameisterschaften 2021 in Wien.


Key Facts:

  • Datum: 11. – 15. August 2021
  • Neue Location: Heumarkt im Zentrum von Wien
  • Nightsessions unter Flutlicht
  • Eintritt nur mit Ticket
  • 128 Teams
  • Modified Pool Play

Hier geht's zur Beach EM!
See you @ the beach!

2016-06-06 07:45:00 CEST

Die Deutschen wärmen sich gebührend für Hamburg auf

Gold und Bronze für die deutschen Damen in Biel

Karla Borger und Britta Büthe kommen der olympischen Qualifizierung mit ihrer Bronze-Medaille bei der Europa-Meisterschaft einen Schritt näher. Credit: Garth MilanKarla Borger und Britta Büthe kommen der olympischen Qualifizierung mit ihrer Bronze-Medaille bei der Europa-Meisterschaft einen Schritt näher. Credit: Garth Milan

Aufgepasst! Die Deutschen wärmen sich für das smart Major Hamburg diese Woche in Form von Siegen auf.

Die deutschen Damen haben sich bei der CEV Europameisterschaft in Biel/Schweiz zwei von drei Medaillen gesichert. Laura Ludwig und Kira Walkenhorst, die beide aus Hamburg kommen, haben es geschafft, die Krone aus dem letzten Jahr zu verteidigen und gewannen in zwei Sätzen Gold gegen die Tschechinnen Marketa Sluková und Barbara Hermannová.

Für Ludwig/Walkenhorst ist es nicht nur ein wiederholter Sieg, sondern auch ein glorreicher vierter gemeinsam als Team – und das Duo wird auch in seiner Heimat Hamburg diese Woche wieder auf Gold abzielen. Soviel zum Thema perfekte Vorbereitung.

Lachende Gesichter gab es in Deutschland auch schon vor dem Finale, als Karla Borger und Britta Büthe in einem spannenden Kampf um den dritten Platz gegen die Russinnen Ekaterina Birlova und Evgenia Ukolova Bronze gewannen.

 

Mit 22-20 und 21-17 war es für die deutschen Damen eine sehr sichere Angelegenheit. Viel wichtiger: Die Bronze-Medaille und der dritte Platz haben sie einer Olympia-Qualifikation noch einen Schritt näher gebracht.

Dies verdanken sie einem fesselnden Viertelfinale gegen ihre größte Konkurrenz auf den zweiten deutschen Platz im vorläufigen Ranking – Katrin Holtwick und Ilka Semmler.

Borger/ Büthe gewannen den ersten Satz 21-18, aber Holtwick/Semmler konterten und erkämpften sich in einem dramatischen zweiten Satz (22-20) den Gleichstand. Dies führte zum entscheidenden dritten Satz, in welchem Borger/Büthe die Nerven behielten und ihn mit 15-13 für sich entschieden.

Diese Woche wird es natürlich die ganze Zeit darum gehen, wer sich beim smart Major Hamburg für die Olympischen Spiele qualifizieren kann. Es ist das letzte Turnier, in dem Punkte für Rio diesen Sommer gesammelt werden können.

Während viele Entscheidungen noch getroffen werden müssen, wissen wir eine Sache bereits sicher: Die Deutschen werden selbstsicher an diese Woche herangehen.

Vergiss nicht, dir immer die aktuellsten News über das smart Major Hamburg diese Woche zu holen, schau auf unsere offizielle Homepage und unsere Social-Media-Seiten.

Newsletter