Liebe Beachvolleyball-Community


Die ACTS Group steckt mitten in den Vorbereitungen für die A1 CEV Beach Volleyball Europameisterschaften 2021 in Wien.


Key Facts:

  • Datum: 11. – 15. August 2021
  • Neue Location: Heumarkt im Zentrum von Wien
  • Nightsessions unter Flutlicht
  • Eintritt nur mit Ticket
  • 128 Teams
  • Modified Pool Play

Hier geht's zur Beach EM!
See you @ the beach!

2016-06-10 12:02:00 CEST

Im Team der US Stars gibt es kein “ich”

Der Schlüssel zum Erfolg für Kerri und April? Teamwork!

Kerri und April top-konzentriert beim smart Major Hamburg. Photocredit: Daniel GrundKerri und April top-konzentriert beim smart Major Hamburg. Photocredit: Daniel Grund

Im Wort Team gibt es kein “ich” – und im Beach Volleyball ist Teamwork das A und O. Fragt einfach mal Kerri Walsh Jennings und April Ross!

In den letzten paar Wochen gab es kein Halten für die Amerikanerinnen, nachdem sie ihre Koffer voll mit Medaillen gepackt haben – und der Großteil davon war Gold.

Und auch wenn sie gegen die Kanadierinnen Jamie Lynn Broder und Kristina Valjas hart kämpfen mussten, gab es keinen Zweifel daran wie wichtig ihr Teamwork ist. Die nächste Runde beim smart Major Hamburg wird nicht einfacher – und es geht wieder gegen starke Kanadierinnen, diesmal Sarah Pavan und Heather Bansley, diese gilt es um 14.00 Uhr zu schlagen!

“Im Moment spielen wir wirklich gut, aber gleichzeitig geht es auch um sehr viel und das bringt große Emotionen mit sich“, erzählte uns Kerri nach ihrem Sieg. „Das macht dieses Turnier sehr interessant und unser Teamwork bringt uns hier durch!“

Das findet auch April.

Sie sagt: “Vielleicht ist dieses Turnier eines, wo wir bis zum Ende kämpfen müssen, aber wir stehen das zusammen durch – wir rechnen auch nicht damit, dass es einfach wird.“

Es ist ein Major und das aus einem guten Grund – Kerri weiß, dass die gut spielen müssen um weiterzukommen.

“Ich habe das Gefühl, wenn wir einen Fehler machen ist es fast Zufall, denn wir sind sehr stolz darauf, bisher so wenig Fehler wie möglich gemacht zu machen“, fügt Kerri hinzu. „Nichts desto trotz, kann es passieren, weil die anderen Mädels einfach wirklich gut sind.“

Newsletter